A | B | C | D | E | F | G | H | i | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

* Fremdversand
# Untersuchung nach GenDG

Analyse Material Menge Hinweis
Gabapentin Serum 1,0 ml
GAD-Autoantikörper
(AAK gegen Glutamat-Decarboxylase)
Serum 0,5 ml Diabetes mellitus Typ 1
Gadolinium EDTA-Blut *
Galaktokinase EDTA-Blut Galaktokinasedefekt: seltene Ursache der Galaktosämie *
Galaktosidase, alpha Serum 1,0 ml tiefgefroren
M. Fabry; insbesondere bei weibl. Pat. genetische Abklärung empfohlen
*
- GLA-Gen (Alpha-Galaktosidase Mangel) EDTA-Blut => Molekulargenetik
gesondertes EDTA-Röhrchen bitte mit  PCR-Kleber versehen
*#
Galaktosidase, beta Serum 1,0 ml

GM1-Gangliosidose;
keine Leistung des EBM

*
Galaktose NaF-Blut *
Urin 10,0 ml aus 24-Std.-SU *
Galaktose-1-Phosphat EDTA-Blut frisch gewonnenes seperates EDTA-Blut, das taggleich von Montag bis Donnerstag bis 12 Uhr im Labor eingeht *
Galaktose-1-Phosphat-Uridyltransferase EDTA-Blut Gal-1-PUT-Defekt: häufigste Ursache der Galaktosämie *
Gallenfarbstoffe Stuhl 2,0 g *
Gallengangsepithel-Autoantikörper
Obsolet
Empfohlene Untersuchungen:
AMA, p-ANCA
Gallensäuren, gesamt Serum 1,0 ml BE am nüchternen Patienten *
Stuhl 2,0 g *
Gamma-GT (γ-Glutamyl-Transferase, γ-GT, γ-Glutamyl-Transpeptidase) Serum 0,5 ml
Gangliosid-Autoantikörper Serum 0,5 ml (Asialo-GM1 (Sulfatide), GM1, GM2, GM3, GM4, GD1a, GD1b, GD2, GD3, GT1a, GT1b, GQ1b)
Gastrin Serum 1,0 ml Nüchtern-BE im Labor oder Probe innerhalb 30 Min. nach BE abzentrifugieren und Serum tiefgefroren ins Labor transportieren. Antacida, Anticholinergica, H2-Rezeptorenblocker 24 Std.,  Protonenpumpenhemmer mind. 5-7 Tage vor BE absetzen.
=> Tumormarkerübersicht siehe Anhang
*
Gastrin-Stimulationstest
(Sekretin-Provokationstest)
=> Funktionsteste siehe Anhang
Zollinger-Ellison-Syndrom
GBA-Gen
(Glukozerebrosidase-Gen)
EDTA-Blut M. Gaucher *#
Gefäßendothel-Autoantikörper Serum 0,5 ml
Gelbfieber-Antikörper Serum 1,0 ml *
Gelenkpunktatanalyse
=> Synovialdiagnostik
Gendiagnostikgesetz (GenDG)
=> Molekulargenetik
Gentamicin Serum 0,5 ml *
Gerinnung
=> Hämostaseologie-Programm siehe Anhang
Gerinnungsfaktoren-Aktivität
(Faktoren II - XIII)
Citrat-Plasma taggleicher Laboreingang, 4 Std. stabl; 1 Röhrchen reicht für 3 Untersuchungen!
- Faktor II *
- Faktor V
- Faktor VII
- Faktor VIII
- Faktor IX
- Faktor X *
- Faktor XI *
- Faktor XII *
- Faktor XIII
Gerinnungs-Basisdiagnostik Citrat-Plasma 1 Röhrchen reicht für 3 Untersuchungen;
- Thromboplastinzeit (TPZ, Quick) taggleicher Laboreingang,
- Partielle Thromboplastinzeit (PTT) 4 Std. stabil; Quick (TPZ) 6 Std. stabil
- Thrombinzeit (TZ)
- Fibrinogen
- Thrombozyten° °bei Thrombozytopenie: Bestimmung im EDTA-Blut und Citrat-Blut
- Thrombozytenfunktionsteste:
PFA-100®^ Citrat-Vollblut 6,0 ml ^bevorzugt Spezialröhrchen mit höherer Citratkonzentration, Untersuchung innerhalb 4 Std. nach BE erforderlich
Multiplate®+ Li-Heparinblut 6,0 ml +Monovette ohne Gel, Untersuchung innerhalb 150 Min. nach BE erforderlich, bitte vorherige Rücksprache mit dem Labor
Gesamt-ß-Hexosaminidase A+B i. Leukozyten EDTA-Blut taggleicher Laboreingang
keine Leistung des EBM
*
Gesamteiweiß Serum 0,5 ml
Liquor 0,5 ml
Urin 10,0 ml taggleicher Laboreingang für die
Punktat 0,5 ml Bestimmung von Eiweiß i. U. erforderlich;
Dialysat 0,5 ml evtl. aus 24-Std.-SU.
Gesamthämolytische Komplementaktivität
(CH-50)
Serum 0,5 ml BE im Labor oder Probe 30 Min. nach der BE abzentrifugieren und Serum tiefgefroren ins Labor transportieren. *
Gesamt-Hexosaminidase Serum 0,5 ml keine Leistung des EBM *
Gesamtporphyrine
=> Porphyrine, gesamt
*
Gestagene
- Hydroxyprogesteron, 17α Serum 0,5 ml
- Pregnandiol Urin 10,0 ml *
- Pregnantriol Urin 10,0 ml *
- Progesteron Serum 0,5 ml
Gestose
=> HELLP-Syndrom
GFR (glomeruläre Filtrationsrate)
=> MDRD-Formel
=> Cystatin C
=> Kreatinin-Clearance
Giardia lamblia Stuhl 2,0 g taggleicher Laboreingang

Giardia lamblia-PCR

=> Parasitennachweis-PCR

keine Leistung des EBM
Glatte Muskulatur-Autoantikörper (ASMA) Serum 0,5 ml
GLDH (Glutamat-Dehydrogenase) Serum 0,5 ml
Gliadin-Antikörper
=> Zöliakie
Glibenclamid Serum 1,0 ml *
Urin 10,0 ml *
Glimepirid Serum 1,0 ml *
Glomeruläre Basalmembran-Autoantikörper Serum 0,5 ml
Glukagon EDTA-Plasma 1,0 ml Geringe Stabilität, daher BE im Labor oder Probe sofort nach BE zentrifugieren, Plasma in ein zweites Röhrchen abpipettieren und bei -20 °C einfrieren. *
Glukagon-Test
=> Funktionsteste siehe Anhang
Insulinom; Endogene Insulinreserven beim Diabetes mellitus
Glukose (Blutzucker) NaF-Blut°° °°Neugeborene: taggleicher Laboreingang
Hämolysat°°
Urin 10,0 ml Bei Bakteriurie, Leukozyturie oder Hämaturie Urin einfrieren und gefroren transportieren.
Liquor 0,5 ml
Punktat 0,5 ml
Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase (G-6-PDH)
=> Erythrozyten-Enzyme
gekühlter Transport erforderlich *
Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase (G-6-PDH)-Genotypisierung EDTA-Blut gesondertes EDTA-Röhrchen bitte mit PCR-Kleber versehen *#
Glukose-Belastungstest:
oraler Glukosetoleranztest
(GTT)
=> Funktionsteste siehe Anhang
Diabetes mellitus
Glutamat-Decarboxylase-Autoantikörper (GAD) Serum 0,5 ml Diabetes mellitus Typ 1
Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) Serum 0,5 ml
Glutamat-Oxalacetat-Transaminase
(GOT, Asparat-Aminotransferase, ASAT)
Serum 0,5 ml
Glutamat-Pyruvat-Transaminase
(GPT, Alanin-Aminotransferase, ALAT)
Serum 0,5 ml
Glutamin
=> Aminosäuren
*
Glutaminsäure
=> Aminosäuren
*
Glutathion EDTA-Blut tiefgefroren
keine Leistung des EBM
*
Glutathion-Peroxidase EDTA-Blut keine Leistung des EBM *
Glutathion-Reduktase
=> Erythrozyten-Enzyme
keine Leistung des EBM *
Glutathion-S-Transferase
(enzymatische Aktivität (Phänotyp))
EDTA-Blut keine Leistung des EBM *
Gluten-Antikörper (Gliadin-AK)
=> Zöliakie
Glycin
=> Aminosäuren
*
Glykolat

Urin

Li-Heparin-Plasma

10,0 ml

 

aus 24-Std.-Sammelurin
Keine Leistung des EBM

tiefgefrorenes Heparinplasma, Versand auf Trockeneis;
keine Leistung des EBM

*

*

Glykoprotein, beta2-Autoantikörper
=> Phospholipid-Autoantikörper
Serum 1,0 ml
Glykoprotein, saures alpha1-
(Orosomucoid)
Serum 1,0 ml keine Leistung des EBM *
GnRH-Test (LH-RH-Test)
=> Funktionsteste siehe Anhang
Hoden-/ Ovarialinsuffizienz
Gonadotropine
FSH, LH Serum je 0,5 ml

Gonokokken (Neisseria gonorrhoeae)




- DNA (PCR)


- kultureller Nachweis






Abstrich/

Urin

Abstrich°

 

 

 


10 ml

Die Methode GO-KBR wurde von uns eingestellt, zum Ausschluss einer akuten Gonorrhoe ist der Direktnachweis erforderlich.

trockener Abstrichtupfer
taggleicher Laboreingang;
1. Portion des 1. Morgenurins

°Bakteriologisches Abstrichbesteck

GOT
(Glutamat-Oxalacetat-Transaminase, ASAT)
Serum 0,5 ml
GPT
(Glutamat-Pyruvat-Transaminase, ALAT)
Serum 0,5 ml
Granulozyten-Cytoplasma-Autoantikörper
=> ANCA
Grosses Blutbild EDTA-Blut taggleicher Laboreingang
* Fremdversand
# Untersuchung nach GenDG

A | B | C | D | E | F | G | H | i | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z